Design des LNB-Rotationsgeräts - Standardstatus

 

Ich begann über das Design eines LNB-Rotationsgeräts nachzudenken. Ich bin kein Ingenieur, daher ist es eine ziemliche Herausforderung für mich. Deshalb habe ich angefangen, diesen Artikel zu einer Zeit zu schreiben, als ich praktisch noch nichts habe. Spezifische Vorschläge oder Lösungen kommen also langsam und in längeren Abständen. Aber vielleicht nimmt jemand an der Diskussion teil und berät mich, wie es geht. Ich zögerte eine Weile, ob ich dieses Thema hier zum Laminas 2700-Gericht oder eher zu den Artikeln über die Rekonstruktion des EGIS-Positionierers hinzufügen sollte. Mit seiner Konstruktion wird es eine Art Erweiterung des vorhandenen Feedhornhalters an der Schale sein. Die Steuerung wird jedoch mit der Positioniersteuerung zusammengeführt, und daher wird die gesamte Softwareentwicklung bei EGIS stattfinden. Am Ende habe ich beschlossen, dass das gesamte Gerät für einen bestimmten Zweck bestimmt ist und für die Verwendung mit einer bestimmten Laminas 2700-Schale vorgesehen ist. Daher gehört es logischerweise hierher. Technische Artikel über den Bau von LNB-Aufnahmen werden hoffentlich den Fokus dieser Website etwas diversifizieren und fokussieren.

In der ersten Phase sollte ich wahrscheinlich definieren, was ein solches Gerät tun soll. Aber ich nehme es vom anderen Ende und sage sofort, wofür ich es nicht verwenden möchte. Ich möchte den Polarisationsschalter nicht ersetzen und daher den LNB drehen, wenn sich die Polarität des empfangenen Signals ändert. Daher werde ich nicht einmal die SW-Verknüpfung zu Programmelementen in den Empfängereinstellungen lösen. Der Zweck besteht ausschließlich darin, die Polarisationsebene während der zweimotorigen Umleitung der Schüssel zu einem anderen Satelliten anzupassen. Die SKEW-Steuerung wird daher mit der Satellitenvorwahl verknüpft, und ein dritter Versatzeintrag für die vorgeschlagene Einheit wird zu den aktuellen Azimut- und Höheneinträgen im Speicher des EGIS-Steuerungsprogramms hinzugefügt.

Die Philosophie wird dieselbe sein wie für die EGIS-Stellungsreglersteuerung. So gibt es neben dem automatischen Zurücksetzen durch Drücken der Preset-Taste für den jeweiligen Satelliten auch Pfeiltasten für manuelle SKEW-Einstellungen. Aber das sind Dinge, die ich nur mit der Steuerungssoftware lösen werde. Zuerst muss ich einen Hardware-Prototyp entwerfen und bauen. Hat ein solches Gerät übrigens einen offiziellen Namen? Wird es bereits irgendwo als fertige Lösung verkauft? Oder verwenden Sie alle Ihre eigenen Erfindungen? Wie nennst du sie?

Und nun zurück zur Definition der erforderlichen Parameter. Das wichtigste wird der Drehbereich sein. Ich bestimme dies aus dem Wert von SKEW-Extremsatelliten, den ich theoretisch noch von meiner Position erhalten könnte. Im Osten ist es ein Satellit bei 92,2 ° O Chinasat 9 mit einer SKEW von -39,5 °. Im Westen ist es ein Satellit bei 58,0 ° W Intelsat 21 mit einer SKEW von + 39,4 °. Der minimale Schießstand beträgt also -40 ° bis + 40 °.

Ein weiterer wichtiger Parameter ist die Genauigkeit der Einstellung. Da ich noch nicht genug Erfahrung habe, weiß ich nicht, wie sich die Abweichung des empfangenen Signals auf die Abweichung der Polarisationsebene um einige Grad auswirkt. Vorläufig würde ich die Genauigkeit ± 1 ° bestimmen. Ob dies ausreicht oder ob diese Genauigkeit im Gegenteil unerreichbar ist, wird erst in praktischen Tests deutlich.

Drzak1Thumb

Abb. 1 - LNB-Halter

Für die mechanische Konstruktion gehe ich vom aktuellen Zustand meiner Laminas 2700-Schale aus. Der vorhandene feste Aufsatz mit einer Kunststoffhülle sollte für eine mögliche alternative Verwendung in der Zukunft beibehalten werden. Der neue Plattenspieler sollte mein gesamtes Feedhorn-System, den Polarisationsschalter, zwei LNBs und den DiseqC-Schalter an derselben Stelle halten und alles innerhalb des vorgesehenen Bereichs drehen lassen. Dies bedeutet, dass der ursprüngliche Arm, der das Feedhorn hält, nur durch einige Löcher zum Befestigen meines Geräts mit Schrauben ergänzt wird.

Drzak2Thumb

Abb. 2 - Halter gegenüberliegende Seite